Branchenprimus e-troFit gibt strategischen Ausblick auf Retrofitting-Markt für Stadtbusse

  • Als erster digitaler OEM plant e-troFit bis 2030 rund 8.000 Umrüstungen auf Elektroantrieb im Bereich Solobusse
  • Ab 2022 bietet e-troFit Elektrifizierungslösungen für alle gängigen Solobus-Modelle mit höherer Marktpräsenz an
  • Weltweites Partnernetzwerk sichert kurzfristige Verfügbarkeit des Antriebssystems als Serienlösung in höheren Stückzahlen

Ingolstadt, 20.10.2020 – Nach der erfolgreichen Auslieferung des weltweit ersten Retrofitting- Serienmodells im September 2020 gibt Innovationsführer e-troFit einen kurzfristigen Marktausblick und spricht über weitere bevorstehende Meilensteine im eigenen Produktportfolio: „Theoretisch können wir jeden Dieselbus der Welt umrüsten – gemäß unserer Geschäftsstrategie 2030 konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und Verfügbarkeit unserer Retrofitting-Kits für die in Europa verbreitetsten Modelle“, erklärt Robert Reisenauer, Chief Sales Officer der e-troFit GmbH, und gibt einen Ausblick auf die kommenden Monate:

  • Die Entwicklung einer serienreifen Elektrifizierungslösung für den Mercedes-Benz Citaro C1 628045 ist abgeschlossen – ein bereits in die Jahre gekommenes Modell, das mit rund 1.000 Fahrzeugen europaweit immer noch weit verbreitet ist, vor allem im südosteuropäischen Raum.
  • Ab Juli 2021 ist bereits die elektrifizierte Variante des Mercedes-Benz Citaro C1 Facelift 628083 lieferbar. Insgesamt sind ca. 7.500 Fahrzeuge dieses Typs auf Europas Straßen unterwegs.
  • Der Mercedes-Benz Citaro C2 ist das Fahrzeug mit dem größten Potential für Verkehrsbetriebe und Fuhrparkbetreiber der DACH Region. Ab Oktober 2021 sind Serien- Umrüstkits für den C2 628033, ab April 2022 für die Version C2 628035 lieferbar.
  • Das e-troFit Umrüstkit für das Modell MAN Lion City A21 in verschiedenen Varianten ist ab Dezember 2021 serienreif entwickelt und verfügbar. e-troFit nimmt MAN als weitere Fahrzeugmarke mit kurzfristigem Potential in ihr Portfolio mit auf und rechnet hier ebenso mit einer hohen Zahl von Retrofittings.

Weitere Produkte unterschiedlicher Hersteller im Fahrzeugmarkt befinden sich darüber hinaus aktuell in der Evaluation. Insgesamt wird zusammen mit den oben genannten Solobus-Fahrzeugen das Marktpotenzial von e-troFit bei konservativer Betrachtung auf rund 8.000 Umrüstungen innerhalb der nächsten zehn Jahre beziffert, was bis 2030 einem Marktanteil an Elektro-Stadtbussen in Europa von über sechs Prozent entspricht. Im Jahr 2030 wird somit jeder zehnte neu zugelassene emissionsfreie Stadtbus ein mit e-troFit Technologie elektrifiziertes Fahrzeug sein.

Die Verkaufspreise für die e-troFit Umrüstkits inklusive Umbau zur Elektrifizierung von Dieselbussen bewegen sich je nach Fahrzeugmodell und Anforderung an die Reichweiten in einer Preisspanne von etwa 300.000 Euro bis 360.000 Euro.

Mit ihrem etablierten Zulieferer-, Umrüstpartner- und Service-Netzwerk ist e-troFit in der Lage, ihre Lösung in Serienqualität international anzubieten. „Wir verzeichnen aktuell eine stark steigende Nachfrage. In und außerhalb Europas benötigen Städte und Kommunen nachhaltige, kosteneffiziente und dabei technologisch absolut zuverlässige Lösungen, um die CO2-Emissionen im Öffentlichen Personennahverkehr zu reduzieren“, erklärt Andreas Hager, Geschäftsführer der e-troFit GmbH. „Ein weiterer Pluspunkt unserer Umrüstkits nach höchsten Automotive-Standards für funktionale Sicherheit ist ihre kurzfristige Verfügbarkeit in höheren Stückzahlen.“

Damit liefert e-troFit die derzeit effizienteste Lösung für die Erreichung der ab 2021 in Kraft tretenden Clean Vehicles Directive. Fuhrparkbetreiber im ÖPNV erhalten mit dem Retrofitting-Kit ein wichtiges Instrument zur Gestaltung einer emissionsfreien Fahrzeugflotte. Zahlreiche Kommunen und Verkehrsbetriebe sehen die Umrüstung sogar als wesentlichen Baustein zum Gelingen der Verkehrswende im ÖPNV. Nur in einem Mix aus Umrüstung von Bestandsfahrzeugen und Neufahrzeugbeschaffung ist der Schritt hin zur Elektrifizierung des gesamten Fuhrparks budgetär und zeitlich darstellbar.

Neben der technologischen Expertise bietet das e-troFit Team interessierten Fuhrparkbetreibern auch bezüglich möglicher staatlicher Förderungen Unterstützung. Ihr Full Service Angebot erstreckt sich über die Finanzierung bis hin zur Projektierung und Implementierung von Ladeinfrastruktur- Lösungen.

Über e-troFit

e-troFit – electrifying transportation! Das deutsche, privat finanzierte Start-up Unternehmen mit Sitz in Ingolstadt und Büros in Garching bei München beschäftigt rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. e-troFit ist mit drei weiteren Vertriebs- und Entwicklungsstandorten in Österreich, Italien und Spanien vertreten. Als erster digitaler OEM weltweit (ohne eigene Lagerhaltung und Fertigung) bietet e-troFit innovative Lösungen für die Elektrifizierung (Retrofitting) von gebrauchten und neuen Nutzfahrzeugen wie Lastkraftwagen im Verteilverkehr, Bussen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie kommunalen Fahrzeugen an. e-troFit ist ISO 9001 zertifiziert und gewährleistet so als einziger Anbieter von Umrüstlösungen Betriebssicherheit nach internationalen Standards der Automotive Industrie wie funktionale Sicherheit ISO 26262. Ein internationales Partnernetz garantiert Service und Verfügbarkeit in Europa. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz bis hin zu Telematik, Ladeinfrastruktur, Flottenmanagement und autonomem Fahren konzipiert das Unternehmen schnell umsetzbare und kosteneffiziente Lösungspakete für den nachhaltigen Mobilitätswandel und ein „Second Life“ von Dieselnutzfahrzeugen. Sie unterstützen effektiv die Umsetzung der CO2 Einsparziele gemäß europäischem Green Deal Abkommen und der ab 2021 geltenden Clean Vehicles Directive.

e-troFit wurde mit dem Deutschen Mobilitätspreis (2018) und dem österreichischen VCÖ Mobilitätspreis (2019) ausgezeichnet sowie zu einem der Top 50 Startups in Europa im Bereich Mobilität gewählt (2020, EUSP).

Pressekontakt:

360°communications GmbH
e-troFit@360communications.de
+49 (0)89 5436994 00

Downloads